Rückblick: Solarenergie-Ateliertag

Am 25. November wurde der Ateliertag mit 31 Pfadi erfolgreich durchgeführt. David Bernet / «Echo» (der selber Pfadileiter in Zürich ist / 1.Bild unten) organisierte im Auftrag von «Jugendsolar» die Ateliers. Engagiert wurden die vier Posten betreut von Leiterinnen, welche vor den Sommerferien als Pios im Rahmen des fünften Falkensteiner Jugendsolartprojektes (JSP) auf dem östlichen Weiermattheimdach eine weitere Photovoltaikanlage installierten.

Einige Impressionen:

Echo Solarenergie-Ateliertag-1 Solarenergie-Ateliertag-2
Solarenergie-Ateliertag-3 Solarenergie-Ateliertag-4 Solarenergie-Ateliertag-5
Am Abend wurde bei einem einfachen «Apéro» den Pios 2016/17 die Jugendsolar-Urkunde übergeben. Seit 1998 wurden im Rahmen von „Jugendsolar by Greenpeace" rund 260 Anlagen gebaut. Ab nächstem Jahr wird es keine «Jugendsolarprojekte» mehr geben. Falkenstein hat 2003 als eine der ersten Organisationen mit Jugendlichen eine PV-Anlage installiert («Jugendsolar» engagierte sich vorher bei thermischen Anlagen). Unser diesjähriges Projekt ist das letzte Jugendsolarprojekt von Greenpeace in der Schweiz. Falkenstein hat alle fünf JSP in «Eigenregie» umgesetzt, «Jugendsolar» leistete Support und verlieh den Projekten das «Label Jugendsolar». Solarenergie-Ateliertag-5